Kind gehörlos?

Viele Fragen!

 
umfassende und fachlich qualifizierte Information für Eltern hörgeschädigter Kinder, die vor der Entscheidung stehen, wie es weiter geht. CI? Gebärdensprache? Regelschule?
Für Kinder ist Beziehung und Verständigung total wichtig. Durch Sprache war es nicht möglich, eine Verständigung aufzubauen. Seit wir Gebärdensprache praktizieren hat unsere Beziehung eine neue Qualität gewonnen
Selbst habe ich eine mehrfach-behinderte Tochter (Schwerhörigkeit an Taubheit grenzend). Eltern  vergessen aber, dass die Behinderung trotz technischer Hilfsmittel bleibt. Inge wird trotz Implantat immer auf Gebärden angewiesen sein
Ein Cochlear Implantat  kann einen technischen Defekt aufweisen. Äußere Teile können ersetzt werden, ein defektes Implantat bedeutet allerdings eine Reimplantation eines neuen Implantates mit Wiederholung aller OP-Risiken
Würde ...  überhaupt selbständig leben können? Wie würde die Verständigung laufen? Von Gebärdensprache hatten wir gehört, aber wir kannten keine Gehörlosen
Aber ich bemerkte noch etwas anders. Sie reagierte auf keinerlei Geräusche. Keiner wollte es wahr haben. Man sagte mir, solange sie noch spricht, kann sie auch noch hören 

 Nach Sammeln von Informationen über CI  war mir klar, dass ich sie nicht implantieren lassen würde. 

Kind ist gehörlos oder stark schwerhörig ... Der ausschlaggebende Grund für die Gebärdensprache  war aber die Irreversibilität des CIs

Dass unser Sohn heute lautsprachlich so gut ist, führen wir zum großen Teil auf die Gebärden zurück

Je mehr Möglichkeiten Ihr Kind hat sich auszudrücken , desto sicher und selbstbewusster wird es im Umgang mit der Umwelt

Ich fand, ich hatte kein Recht, in dieser Weise in den Körper meines Kindes eingreifen zu lassen, da es nicht lebensnotwendig war

Diese Diskussion kann ich nicht verstehen. Keineswegs hat die Gebärdensprache die Lautsprache Rainers negativ beeinflusst, sondern im Gegenteil!

Wir standen unter massiven Druck, der in der Aussage gipfelte „sie verweigern ihrem Kind sein Recht auf Sprache“

 Die Meinung der Ärzte und Spezialisten ist nichts weiter als Augenwischerei. Man wollte ein Hörergebnis erzwingen. Bei den Einstellungen wurde immer höher gefahren. So hoch, bis sie vor Schmerz zusammenzuckte und man ihr sofort die Spule vom Kopf riss

Ich hatte unendlich viele Gespräche mit HNO Ärzten und alle waren sich einig, dass ein CI die beste Lösung wäre

Gebärdensprache unterstützt die Entwicklung Ihrer Kinder in sprachlicher, emotionaler und sozialer Hinsicht

Da diese ganzheitliche Form des Unterrichts noch sehr jung ist, gibt es verschiedenste Ansätze gehörlose und schwerhörige Kinder zu unterrichten

Jedoch wird nach wie vor in der Bundesrepublik ein pädagogischer Ansatz kaum berücksichtigt: der der bilingualen/bikulturellen Erziehung und Förderung hörgeschädigter Kinder und Jugendlicher

Wenn die Diagnose nicht sicher ist oder nicht zufriedenstellend, wird er Sie an eine Audiologische Klinik verweisen. Dort wird genau untersucht ob und wie viel Ihr Kind hört

 

Kann mein Kind hören? * LBG? * Ist mein Kind schwerhörig? * DGS? * gebärden lernen? * keine Musik hören? * Ist mein Kind behindert? * Kein hören? * Sprechen lernen? * Kann mein Kind einen Beruf lernen? * Braucht mein Kind ein Leben lang Hilfe?* Denken - wie - ohne Sprache? * Nimmt unser Kindergarten mein Kind auf? * Wo lerne ich Gehörlose kennen? * Was ist ein CI? * Wen kann ich fragen? * Hilft Gebärdensprache bei Down-Syndrom? * Muss ich alles ausprobieren? * Warum sagen Ärzte nichts von Gebärdensprache? * Was ist ein Logopäde? * Wo finde ich Kontakt zu anderen betroffenen Eltern? * Gebärdensprachdolmetscher? * Studium ohne Sprechen - ohne Hören? * Kosten? * Kind lernbehindert! - sprechen? * Selbsthilfegruppen? * Angst! - wer hilft mir? * Was ist ein Cochlear Implantat? * Beratung von Betroffenen? * Was ist der nächste Schritt? * Mein Kind ist mehrfachbehindert! * Ist mein Kind ein Leben lang auf meine Hilfe angewiesen? * Jahrelang Sprechübungen? * Wo gibt es Spezialisten? * Reichen Hörgeräte? * Wie viel hört mein Kind mit CI? * Wo kann ich Gebärdensprache lernen? * Schadet meinem Kind die Gebärdensprache? * Beratung? * Kommunikation für autistisches Kind? * Schule-Regelschule-Sonderschule? * ... oder gleich Gebärdensprache? * Geistig behindert und Sprache? * Wie können wir das lernen? * Kann man mit Gebärdensprache alles lernen? * Geld! * Gibt es Zuschüsse? * Wo bekommt mein Kind einen Schwerbehinderten-Ausweis? * Muss ich mein Kind operieren lassen? * Sollte ich mein Kind operieren lassen? * Braucht mein Kind ein Cochlea Implantat? * Warum schauen andere Eltern weg, wenn ich über Gebärdensprache spreche? * Gibt es Literatur zu diesem Thema? * Autismus - wie kann ich mit meinem Kind kommunizieren? * Gibt es Hilfsmittel, wie Filme oder CDs? * Welche Spiele kann ich mit meinem Kind spielen? * Was ist eine Frühförderstelle? * Wie kann ich mein gehörloses Kind annehmen? * Wo finde ich eine Selbsthilfegruppe für Eltern mit gehörlosen Kindern? * Mit CI - aber gehörlos? * Hilft mir der Deutsche Gehörlosen Bund? * Verbände - Vereine? * Was ist, wenn ich nicht mehr da bin? * Ist Gebärdensprache ein Hilfe für Logopäden? *In der Klinik: Diagramme, Kurven - das verstehe ich nicht! * Recht auf Schule? * Recht auf Wissen? * Wie lange dauert  das mit dem CI? * Wie wird mein Kind lautsprachkompetent? Was ist Sprachanbahnung? * Wo finde ich Frühförderung? * Ist Gebärdensprache eine vollständige Sprache? * Mein Kind ist gehörlos!

Ich kenne Ihre Fragen und werde auf den nächsten Seiten versuchen Antworten zu geben oder Sie zu den Stellen führen, bei denen Sie Antworten bekommen können. Entscheidungen kann, wird und darf außer Ihnen keiner für Sie und Ihr Kind treffen.

 

Antworten?  Ein Versuch... Klicken Sie hier!

Ich fing an, mich für Gebärdensprache zu interessieren, was absolut im Widerspruch zur Frühförderung stand

Nach allem was ich so im Netz gelesen habe war ich schon geschockt zu erfahren, dass es gehörlose Kinder gibt, die ohne DGS aufwachsen müssen

Dass unser Sohn heute lautsprachlich so gut ist, führen wir zum großen Teil auf die Gebärden zurück

Der Professor fackelte nicht lange. „Sie wäre das optimale CI-Kind. Wir sollten die Operation so schnell wie möglich durchführen“. Ich stand völlig perplex da. Mein Kind war doch kein Gegenstand

Sie weigerte sich ihr CI zu tragen und trug sie es, dauerte es nur 15 Minuten bis sie es in sämtliche Einzelteile zerlegt hatte

wo ich auf die Internetseite von Frau Kestner traf. Dort sah ich zum ersten Mal die CD „Tommys Gebärdenwelt“. Aber nicht nur das. Ich habe die Elternberichte gelesen und alles war mir so vertraut

Wir verließen verwirrt und voller Angst das Krankenhaus und eine Woche des Wahnsinns begann

Man würde schon zwei Monate alte Kinder implantieren. Auf meine Anmerkung, dass ich von Fällen gehört habe, die man erst mit drei oder vier Jahren diagnostiziert hat,

Meine Tochter ist gehörlos und mit einem Cochlea-Implantat versorgt. Therapeutisch ist nun für sie die LautSprachBegleitende Gebärdensprache indiziert

Immer wieder merke ich aber, dass die Eltern von diesen Leuten sehr stark beeinflusst werden, die sehen nur den einen Teil, die Sprachentwicklung, sehen aber nicht die gesamte Persönlichkeitswicklung zu einem selbstständigen Menschen

Zudem kann in diesem Alter nie mit Bestimmtheit gesagt werden, wie der Hörverlust bei einer normalen Messung und in einigen Monaten bis Jahren aussehen wird

Schulen und Einrichtungen, die  durch eine zunehmend gebärdensprachfördernde Gesetzgebung. Wichtig ist, dass Sie sich mit der "Behinderung" Gehörlosigkeit auseinandersetzen

Seit Jahren wehre ich mich dagegen, mein Ohrenarzt, sowie der Arzt in der Hörgeschädigtenklinik in der ich zur Kur war, empfehlen das Implantat und halten es für das Mittel! Gebärdensprache wäre nur etwas für Ertaubte

Doch alle medizinischen Möglichkeiten, Ratschläge oder Operationen werden nicht aus einem stark hörgeschädigten oder gehörlosen Kind ein "normal-hörendes" Kind machen können
Oft wird Eltern ein schlechtes Gewissen eingeredet und ihnen Angst gemacht. Es wird gesagt, sie müssten ihrem Kind das Hören ermöglichen und sie würden Ihrem Kind sonst eine Integration in die Gesellschaft, gleiche Bildungschancen und Lebensqualität vorenthalten
Leider war es sehr schwierig, einen Weg ohne CI zu finden. Wir hatten oft das Gefühl, die einzigsten zu sein, die Zweifel am CI hatten Die Diagnose:  an Taubheit grenzend schwerhörig. Kinder mit Cochlear Implantat lernen die Gebärdensprache, Hören und Lesen  
Ein CI macht nicht normal hörend, die CI-Träger sind bis auf wenige Ausnahmen immer noch stark schwerhörig. Sie fühlen sich weder in der Gesellschaft der Hörenden noch in der Gesellschaft der Gehörlosen zu Hause
wurde ...  mit einem Cochlear Implantat versorgt, welches leider aber nicht einwandfrei arbeitet. Isabell nimmt damit zwar vereinzelt Geräusche wahr, aber ein Hören von Sprache ist nicht möglich